Hilfe! Mein Hund ist untergewichtig!

Es gibt mehrere Arten von Ursachen für Untergewicht. Diese können in 3 Kategorien unterteilt werden: zu wenig Energieaufnahme, Energieverlust und erhöhter Energieverbrauch.

 

Zu wenig Energieaufnahme:

Der Hund nimmt nicht die richtige Menge an Nahrung auf im Verhältnis zu der Energie, die er verbraucht.

  • Der Hund bekommt nicht genug Futter
  • Das Essen ist von schlechter Qualität
  • Der Hund hat wenig Appetit
  • Der Hund mag das Futter nicht
  • Der Hund leidet an seinen Zähnen
  • Der Hund ist krank

Energieverlust:

Der Hund isst genug, verbraucht die Energie jedoch, bevor er etwas damit machen kann.

  • Eine schwere Wurminfektion
  • Regelmäßiges Erbrechen
  • Darmprobleme
  • Zuckerverlust durch den Urin
  • Diabetes oder Nierenprobleme, dann uriniert und trinkt er regelmäßig 

Erhöhter Energieverbrauch:

Trotz der Tatsache, dass Ihr Hund genug isst oder viel isst, kann er immer noch dünn sein. Etwas im Körper bewirkt, dass der Hund zusätzliche Energie verbraucht.  Dies ist oft ein Zeichen für die folgenden Krankheiten (ausgenommen von Schwangerschaft und Stillzeit):

  • Herzfehler
  • Lungenerkrankungen
  • Schilddrüsenprobleme
  • Krebs

Also: Wenn Ihr Hund genug isst, aber immer noch Gewicht verliert, sollten Sie so schnell wie möglich zum Tierarzt gehen.

Wenn Sie wollen, dass ein Hund mit Untergewicht wieder zunimmt, können neben gutem Futter auch mehrere Nahrungsergänzungsmittel eine Lösung bieten. Denken Sie an Fettsäure, Vitamine und pflanzliche Präparate. Diese helfen dem Körper sich zu erholen und geben einen zusätzlichen Schub für gute Gesundheit, gutes Gewicht und ein schönes Fell.

Möchten Sie als Erster über Angebote und Neuigkeiten informiert werden? Melden Sie sich für unseren Newsletter an.
Melden Sie sich für unseren Newsletter an.
Melden Sie sich für unseren Newsletter an.
Wenn Sie auf Anmelden klicken, stimmen Sie zu unsere bedingungen.